Trinidad


Trinidad ist ein historisches, verschlafenes Städtchen an der Südküste. Neben den historischem Stadtkern ist die Discothek "La Cueva" eines der Attraktionen: Es handelt sich um eine als Tanzsaal ausgebaute Tropfsteinhöhle.
Der Strand "Playa Ancón" ist schnell mit einem Auto zu erreichen.

La Villa Santísima de Trinidad wurde im Jahre 1514 von Diego Velázquez gegründet; dieser Ort lag jedoch zunächst an der Bucht von Cienfuegos. Dem heutigen 50 km weiter östlich gelegenen Standort hatte Velázquez ursprünglich den Namen Manzanilla (Pfefferminze) gegeben; aber als man hier Gold fand, wo auch viele Indokubaner lebten, die man als Arbeitskräfte zu nutzen gedachte, verlegte man gleich den ganzen Ort Trinidad hierher.

Erläuterung

Vorschau-Bild

Historische Bauten im Zentrum
Typischer Strassenzug im verschlafenen Trinidad
Zentrum
Blick vom Zentrum auf das Meer
Torre Iznaga im Valle de los Ingenios.
Foto von Christoph B. (www.aventoura.de)
Strassenstände.
Foto von Christoph B. (www.aventoura.de)
Strassenszene.
Foto von Christoph B. (www.aventoura.de)
Kirchenturm (heute Museo del Lucha contra Bandidos).
Foto von Christoph B. (www.aventoura.de)
Plaza Mayor.
Foto von Christoph B. (www.aventoura.de)
Blick vom Kirchenturm (heute Museo del Lucha contra Bandidos).
Foto von Christoph B. (www.aventoura.de)