Das A2-Visum


für Individualtouristen

Was ist ein A2-Visum ?


von Joe

>Mich würde auch interessieren längere Zeit dort legal aber
>nicht in einer offiziellen Casa particular zu wohnen; Wann
>bekommt man A2 Visum?
>Dann, gibt es keinen anderen Weg als nach 2 Monaten Kuba
>für eineen Tag zu verlassen und dann wieder 2 Monate dort
>zu leben.
>Ist es wirklich so, dass man bei der Umbuchung den
>Rückflugdatum festlegen muss?
>
>Joe2

Bernhard am 21.09.2000 02:11
via kln2-t3-2.atm-bb.de / 62.104.216.85
als Antwort auf "Was ist ein A2-Visum ?" von Joe


Das A2 - Visum ist ein Besuchervisum, die Erteilung wird aber von Stadt zu Stadt sehr unterschiedlich gehandhabt. Manchmal 2 Monate über Freunde ohne Probleme, anderswo nur 1 Monat, in manchen Städten erteilen sie es auch gar nicht, wenn Du mit dem Besuchten nicht verheiratet oder verwandt bist. Nach den 2 Monaten bleibt eigentlich nur das kurzfristige Ausreisen oder Einschreiben an der Uni.
Gruss
Bernhard


von Bernd am 21.09.2000 10:06
via 193.30.38.25
von Dagobert

Hallo Bernhard,
ein A2 Visum kann hier in Deutschland bei der kubanischen Botschaft beantragt werden, aber ausschließlich für Familienangehörige. Die bezeichnen das Visum auch als Besuchsvisum für Familienangehörige. Vor Ort auf Kuba wird es in der Tat unterschiedliche gemacht, aber der Trend schein dahin zu gehen, dass es restrigtiver gehandhabt wird. z.B. Holguin, Las Tunas.
Gruß

Bernd


Von Olaf am
21.10.2000 20:49
via cw06.S1.srv.t-online.de / 212.185.252.138
als Antwort auf "Re: Visum" von kubafreundin

>Sagt mal! Wer weiss denn, ob ich mit einem A2-Visum auch
>noch eine Touristenkarte benötige oder nicht?
>Gruss
>Micha
>
>
>Was bitte ist ein A2-Visum und wie bekommt man sowas?

Das A-2 Visum ist ein Visum für Familienangehörige. Diese brauchen somit keine Touristenkarte. Teilweise war und ist es möglich, dieses Visum auch für den Besuch von seinen kubanischen Freunden ausgestellt zu bekommen, nach bisherigen Berichten erteilt die Botschaft in Deutschland es inzwischen jedoch nur noch für Familienangehörige. Bei nachträglicher Beantragung vor Ort ist es wohl noch möglich, diese Visum auch für Besuche von Freunden zu bekommen, ist aber regional unterschiedlich.
Vorteil: Man braucht kein Hotel mehr und darf legal für die Dauer des Aufenthaltes bei seinen Freunden/Verwandten wohnen.
Nachteil: Das Visum ist aber teurer als die Touristenkarte und man muss sich vor Ort bei der Imigracion anmelden, was auch noch mal Geld kostet.

Viele Grüße, Olaf
Schwerpunkt.Kuba


Besucher seit dem 14.11.2000